Interdisziplinäres Institut

für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN)


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Dr. Winfried Siebers

Interdisziplinäres Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit
Universität Osnabrück
Neuer Graben 19/21
49074 Osnabrück

Raum 03/E18

Tel. + 49 541 969 4754
Fax + 49 541 969 4405

winfried.siebers@uni-osnabrueck.de

Kurzvita

  • Studium der Literatur- und Medienwissenschaft sowie der Geschichte an der Universität Osnabrück
  • Abschlüsse: M.A. 1985; Promotion 1998
  • wiss. Mitarbeiter an der Universität Osnabrück (1990-1996) und dem Forschungszentrum Europäische Aufklärung in Potsdam (1998-2003)
  • seit 2005 wiss. Mitarbeiter in verschiedenen Projekten des IKFN
  • Lehrtätigkeit an den Universitäten Osnabrück, Potsdam und Wien

Forschungsschwerpunkte

  • Deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts
  • Reiseberichte der Frühen Neuzeit
  • Kultureller Transfer in der Frühen Neuzeit
  • Dokumentarische Formen in Literatur und Medien seit 1960

Publikationen

Monographien

Erfahrungsraum Europa. Reisen politischer Funktionsträger des Alten Reichs 1750-1800. Ein kommentiertes Verzeichnis handschriftlicher Quellen. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2005. 480 S. (zusammen mit Joachim Rees).

Das 18. Jahrhundert. Zeitalter der Aufklärung. Berlin: Akademie 2008 (Akademie Studienbücher Literaturwissenschaft). 255 S. (zusammen mit Iwan-Michelangelo DʼAprile).

Johann Georg Keyßler und die Reisebeschreibung der Frühaufklärung. Würzburg: Königshausen und Neumann 2009. 210 S.

Herausgebertätigkeit

Deutsche Schottlandbilder. Beiträge zur Kulturgeschichte. Hrsg. von Winfried Siebers und Uwe Zagratzki. Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1998. 230 S.

Kluges Fernsehen. Alexander Kluges Kulturmagazine. Hrsg. von Christian Schulte und Winfried Siebers. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2002. 266 S.

Europareisen politisch-sozialer Eliten im 18. Jahrhundert. Theoretische Neuorientierung – kommunikative Praxis – Kultur- und Wissenstransfer. Hrsg. von Joachim Rees, Winfried Siebers und Hilmar Tilgner unter Mitwirkung von Christoph Frank. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2002. 367 S.

Friedrich Wilhelm von Ketelhodt: Das Tagebuch einer Reise der Schwarzburg-Rudolstädtischen Prinzen Ludwig Friedrich und Karl Günther durch Deutschland, die Schweiz und Frankreich in den Jahren 1789 bis 1790. Bearb. und komm. von Joachim Rees und Winfried Siebers. Hrsg. von der Gesellschaft für Buchkultur und Geschichte e. V. Rudolstadt und der Historischen Bibliothek der Stadt Rudolstadt. Weimar, Jena: Hain Verlag 2004. 462 S., 99 Abb.

Peter Weber: Literarische und politische Öffentlichkeit. Studien zur Berliner Aufklärung. Hrsg. von Iwan-Michelangelo D’Aprile und Winfried Siebers. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2006. 250 S.

Das blaue Wunder. Blues aus deutschen Landen. Hrsg. von Winfried Siebers und Uwe Zagratzki unter Mitwirkung von Volker Albold. Eutin: Lumpeter und Lasel 2010. 540 S.

Handbuch kultureller Zentren der Frühen Neuzeit. Städte und Residenzen im alten deutschen Sprachraum. Hrsg. von Wolfgang Adam und Siegrid Westphal in Verbindung mit Claudius Sittig und Winfried Siebers. Bd. 1-3. Berlin, Boston: de Gruyter 2012. LX, 2348 S.

Figuren der Erinnerung. Studien zum Werk W. G. Sebalds. Hrsg. von Christian Schulte und Winfried Siebers. Wien, Berlin: Lit-Verlag 2013. 125 S.

Aufsätze (seit 2000; in Auswahl)

Was zwei Augen nicht sehen können. Wahrnehmungsweisen, Möglichkeitssinn und dokumentarisches Schreiben in Alexander Kluges „Schlachtbeschreibung“. In: Die Schrift an der Wand. Alexander Kluge: Rohstoffe und Materialien. Hrsg. von Christian Schulte. Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 2000, S. 155-173.

Mit Historie will man was. Zeitgeschichte im Fernsehen der Autoren. In: Kluges Fernsehen. Alexander Kluges Kulturmagazine. Hrsg. von Christian Schulte und Winfried Siebers. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2002, S. 163-180.

Reisen im Erfahrungsraum Europa. Forschungsperspektiven zur Reisetätigkeit politisch-sozialer Eliten des Alten Reichs (1750-1800). In: Das achtzehnte Jahrhundert. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts 26 (2002), H. 1, S. 35-62 (zusammen mit Joachim Rees und Hilmar Tilgner).

Darstellungsstrategien empirischen Wissens in der Apodemik und im Reisebericht des 18. Jahrhunderts. In: Cardanus. Jahrbuch für Wissenschaftsgeschichte 3 (2002), S. 29-49.

Reiseliteratur und Geographica in der Marienbibliothek zu Halle. In: 450 Jahre Marien­bibliothek zu Halle an der Saale. Kostbarkeiten und Raritäten einer alten Büchersammlung. Hrsg. von Heinrich L. Nickel. [Begleitbuch zur Ausstellung in den Franckeschen Stiftungen zu Halle vom 24. Nov. 2002 bis zum 16. Febr. 2003]. Halle (Saale): Stekovics 2002, S. 185-199.

Technologietransfer durch Reisen politischer Funktionsträger im 18. Jahrhundert. Überlegun­gen zu einer interdisziplinären Forschungsaufgabe. In: Das eine Europa und die Vielfalt der Kulturen. Kulturtransfer in Europa 1500-1850. Hrsg. von Thomas Fuchs und Sven Trakulhun. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2003 (= Aufklärung und Europa, 12), S. 83-106.

Eine osmanische Gesandtschaft in Berlin und Potsdam. Ahmed Resmi Efendis Bericht über seinen Aufenthalt in Preußen 1763/64. In: Europäische Ansichten. Brandenburg-Preußen um 1800 in der Wahrnehmung europäischer Reisender und Zuwanderer. Hrsg. von Iwan-Michelangelo D’Aprile. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2004, S. 49-68.

Das Bahrdt-Pasquill. Ein publizistischer Streit zwischen Aufklärung und Gegenaufklärung 1790-1796. In: Appell an das Publikum. Die öffentliche Debatte in der deutschen Aufklärung 1687-1796. Hrsg. von Ursula Goldenbaum. Bd. 2. Berlin: Akademie-Verlag 2004, S. 897-939 (mit Brigitte Erker).

Weltkasten mit Digressionen. Spuren der Aufklärung in Oskar Negts und Alexander Kluges gemeinsamer Philosophie. In: Der Maulwurf kennt kein System. Beiträge zur gemeinsamen Philosophie von Oskar Negt und Alexander Kluge. Hrsg. von Christian Schulte und Rainer Stollmann. Bielefeld: Transcript-Verlag 2005, S. 201-218.

Was vom Reisen übrig bleibt. Bemerkungen zu den Quellen und Sachzeugen adlig-fürstlichen Reisens im 18. Jahrhundert. In: Materialität auf Reisen. Zur kulturellen Transformation der Dinge. Hrsg. von Philip Bracher, Florian Hertweck und Stefan Schröder. Münster: Lit-Verlag 2006, S. 115-128.

Die Provinzreise als Entdeckungsfahrt – Johann Friedrich Zöllners Reiseberichte über Schlesien und Pommern. In: Berliner Aufklärung. Kulturwissenschaftliche Studien. Hrsg. von Ursula Goldenbaum und Alexander Košenina. Bd. 3. Hannover: Wehrhahn 2007, S. 199-236.

Das Fragezeichen der Poesie. Anekdotisches Erzählen bei Alexander Kluge. In: Maske und Kothurn 53 (2007), Heft 1, S. 103-111.

Die aufklärerische Kritik an der Gelegenheitsdichtung in Gottlieb Wilhelm Rabeners Satiren. In: Theorie und Praxis der Kasualdichtung in der Frühen Neuzeit. Hrsg. von Andreas Keller, Elke Lösel, Ulrike Wels und Volkhard Wels. Amsterdam, New York: Rodopi 2010, S. 427-438.

Dokufiktionale Grenzgänge. Beispiele medienkritischer Reflexion in Alexander Kluges Film- und Fernseharbeiten. In: Die Frage des Zusammenhangs. Alexander Kluge im Kontext. Hrsg. von Christian Schulte. Berlin: Vorwerk 8, 2012, S. 247-257.