Interdisziplinäres Institut

für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN)


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Dr. Olga Weckenbrock

Interdisziplinäres Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit
Universität Osnabrück
Neuer Graben 19/21
49074 Osnabrück

Raum 03/123

Tel. + 49 541 969 6026
Fax + 49 541 969 4898

olga.weckenbrock@uni-osnabrueck.de

Frau Dr. Weckenbrock ist 2017 in den niedersächsischen Schuldienst gewechselt.

Forschungsschwerpunkte

  • Europäische Adelsgeschichte der Frühen Neuzeit
  • Frauen- und Geschlechtergeschichte
  • Verwandtschafts- und Generationengeschichte
  • Geschichte Livlands im 18. Jahrhundert

Vita

  • 1999-2005 Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Osnabrück

Abschlüsse

  • 2005 Magister Artium
  • 2012 Promotion "Adel auf dem Prüfstand. Strategien adeliger Selbstbehauptung um 1800 am Beispiel von Ernst (1738-1813) und Ludwig (1774-1844) von Vincke", Betreuung: Prof. Dr. Siegrid Westphal
    ausgezeichnet mit dem Preis der Herrenteichslaischaft der Stadt Osnabrück

Berufliche Tätigkeiten

- 2005-2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Herrschaft und Herrschaftspraxis des landsässigen Adels" (abgeschlossen, Kooperation mit dem Niedersächsischen Freilichtmuseum Museumsdorf Cloppenburg) am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit, Universität Osnabrück
- 2007-2014 wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit und am Interdisziplinären Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN) Aufgaben und Projekte:

  • wissenschaftliche Assistenz der Geschäftsführung von IKFN (Erstellung des Institutsberichts, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Koordination von Veranstaltungen)
  • Vorbereitung von Drittmittelanträgen
  • Organisation von Kolloquien, Summer Schools, Exkursionen, Vortragsreihen, Schreibgruppen und Workshops für den wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Redaktion des Sammelbandes "Umweltgeschichte. Forschung und Vermittlung in Universität, Schule und Museum", hrsg. v. Heike Düselder, Annika Schmitt und Siegrid Westphal (erschienen 2014)
  • E-Learning-Modul "Politikberatung in der Frühen Neuzeit" (abgeschlossen 2011, Kooperationsprojekt mit der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel)
  • E-Learning-Modul "Geschichte der Frühen Neuzeit" (abgeschlossen 2009)
  • Bibliotheksbeauftrage des Lehrstuhls für Geschichte der Frühen Neuzeit

- April bis September 2014 Vertretung einer akad. Ratsstelle in der Lehre (6 SWS) am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
- März 2015 bis März 2016 Vertretung der Assistenzstelle am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Osnabrück
- seit 2016 Koordination und Organisation der internationalen Tagung "Adelskulturen im Baltikum"

Publikationen

Monographie

Olga Weckenbrock, Adel auf dem Prüfstand. Strategien der Selbstbehauptung bei Ernst (1738-1813) und Ludwig (1774-1844) Freiherren von Vincke (Westfalen in der Vormoderne; Bd. 20), Münster 2014.

Sammelbände

Ritterschaft und Reformation (REFO 500 Academic Studies), Göttingen (in Vorbereitung)

mit Heike Düselder und Siegrid Westphal (Hrsg.), Adel und Umwelt. Horizonte adeliger Existenz in der Frühen Neuzeit, Köln u. a. 2008.

Aufsätze

  1. Von "wahrem Diensteifer" und "instruktionsmäßiger Dienstarbeit". Zur Selbstbehauptungsstrategien in der Osnabrücker Adelsfamilie von Vincke um 1800, in: Osnabrücker Mitteilungen 119 (2014), S. 39-59.
  2. Statussicherung durch Töchter. Zur Rolle adeliger Frauen im Dienst ihrer Herkunftsfamilien um 1800, in: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 85 (2013), S. 113-124.
  3. „… der Universität wegen und nicht des Hofes“. Die Wahrnehmung der sozialen Umwelt von Vater und Sohn von Vincke in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Heike Düselder / Olga Weckenbrock / Siegrid Westphal (Hrsg.), Adel und Umwelt. Horizonte adeliger Existenz in der Frühen Neuzeit, Köln u. a. 2008, S. 313-338.
  4. (mit Heike Düselder), Einführung, in: Heike Düselder / Olga Weckenbrock / Siegrid Westphal (Hrsg.), Adel und Umwelt. Horizonte adeliger Existenz in der Frühen Neuzeit, Köln u. a. 2008, S. 1-16.
  5. Handlungsspielräume adeliger Witwen in ihren Familien am Beispiel von Beate Elisabeth von Korff (1706-1767), in: Osnabrücker Mitteilungen 111 (2006), S. 77-103.
  6. (mit Heike Düselder), Adel an der Peripherie? Kultur und Herrschaft des niederen Adels in Nordwestdeutschland. Bericht über ein Forschungs- und Ausstellungsprojekt der Universität Osnabrück und des Niedersächsischen Freilichtmuseums - Museumsdorf Cloppenburg, in: zeitenblicke 4 (2005), Nr. 3, URL: www.zeitenblicke.de/2005/3/Dueselder.

Kleinere Beiträge

„Die leinenweiße Braut“. Hansekrimis im 21. Jahrhundert, in: Historische Räume. Osnabrück und die Hanse. Ausstellung in der Universitätsbibliothek Osnabrück), Osnabrück 2006, S. 13.

Rezensionen

  • zu Gerd van den Heuvel: Adlige Herrschaft, bäuerlicher Widerstand und territorialstaatliche Souveränität . Die "Hoch- udn Freiheit Gesmold" (Hochstift Osnabrück) im 18. und 19. Jahrhundert, in: Osnabrücker Mitteilungen 119 (2014), S. 202 f.
  • zu Wilfried Reininghaus u. a. (Bearb.): Die Tagebücher des Ludwig Freiherrn Vincke 1789–1844, Bd. 2: 1792–1793. Münster 2011, in: H-Soz-u-Kult 20/12/2012, URL: hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2012-4-235.
  • zu Wilfried Reininghaus / Herta Sagebiel (Bearb.): Die Tagebücher des Ludwig Freiherrn Vincke 1789-1844, Bd. 1: 1789-1792, Münster 2009, in: Osnabrücker Mitteilungen 114 (2009), S. 263 f.
  • zu Werner Frese (Red.), Zwischen Revolution und Reform. Der westfälische Adel um 1800, Vorträge auf dem Kolloquium der Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V. vom 04.-05.12.2003 in Münster, Münster 2005, in: Osnabrücker Mitteilungen 113 (2008), S. 363-365.
  • zu Gesa Ingendahl, Witwen in der Frühen Neuzeit. Eine kulturhistorische Studie, Frankfurt a. M. u. a. 2006, in: sehepunkte 8 (2008), URL: www.sehepunkte.de/2008/07/12599.html.
  • zu Ingo Hermann, Knigge. Die Biographie, Berlin 2007, in: H-Soz-u-Kult 05.12.2007,URL: hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=9961&type=rezbuecher&sort=datum&
    order=down&search=weckenbrock.
  • zu Iris Carstensen, Friedrich Reichsgraf zu Rantzau auf Breitenburg (1729-1806). Selbstthematisierung eines holsteinischen Adligen in seinen Tagebüchern, Münster 2006, in: sehepunkte 7 (2007), URL: www.sehepunkte.de/2007/11/12933.html.
  • zu Karl-Heinz Ziessow / Christoph Reinders-Düselder / Heinrich Schmidt (Hrsg.), Frühe Neuzeit. Festschrift für Ernst Hinrichs, Bielefeld 2004, in: Osnabrücker Mitteilungen 111 (2006), S. 349-351.
  • zu Klaus Ries (Hrsg.), Zwischen Universität und Stadt. Aspekte demographischer Entwicklung in Jena um 1800, Weimar u. a. 2004, in: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte 59/60 (2005/06), S. 495-497.